Stausäcke und Umreifungsband – moderne Mittel für die Containerstauung

Im Bereich der Containerstauung ist in den vergangenen Jahrzehnten vieles professioneller geworden. Dadurch hat sich die Arbeitssicherheit verbessert und die auftretenden Transportschäden sind rückläufig. Dennoch gab und gibt es in diesem Bereich einen großen Nachholbedarf im Hinblick auf die Schulung und Ausrüstung der Befrachter, Spediteure und Reedereien, auch wenn sie sich noch manchmal dagegen sträuben, beispielsweise ein Umreifungsband oder die dafür vorgesehenen Stausäcke einzusetzen. Mit einer großen Portion Glück kam es in der Vergangenheit möglicherweise trotz mangelhafter Containerstauung zu keinen Zwischenfällen und das muss als Argument dafür herhalten, dass die Containerbeladung weiterhin auf unprofessionelle Weise stattfindet. Man sollte seinen Schutzengel jedoch nicht zu lange herausfordern und letzten Endes werden auch die gesetzlichen Auflagen immer strenger.

Umreifungsband und Stausäcke für mehr Effizienz bei der Containerstauung

Eine sorgfältige und gleichzeitig schnelle Containerstauung ist das gemeinsame Ziel der Befrachter und Spediteure bzw. Reedereien. Diesem Ziel kommt man im Laufe der Zeit immer näher. In diesem Rahmen kommt der richtigen Ladungssicherung auch eine immer größere Bedeutung zu. Die Voraussetzung dafür besteht aus ausreichend geschultem und motiviertem Personal, das die Containerbeladung äußerst gewissenhaft durchführt. Die entsprechenden Mitarbeiter müssen selbstverständlich auch über die richtigen Hilfs- und Ausrüstungsmittel verfügen, wie beispielsweise Stausäcke, die es mittlerweile zum Beispiel auch in aufblasbarer Form gibt. Ein strapazierfähiges Umreifungsband trägt ebenfalls in entscheidendem Maße dazu bei, dass die mitgeführte Ladung nicht verrutschen oder sich anderweitig eigenständig machen kann.

Reißfestes Umreifungsband und Stausäcke in unterschiedlichen Größen

Es dürfte gar nicht allen Leuten bekannt sein, dass die Globalisierung ohne die Professionalisierung des Transportwesens wohl gar nicht möglich gewesen wäre. Man hat in diesem Bereich große Fortschritte erzielt. An die Logistikdienstleister werden gleichzeitig jedoch auch immer höhere Ansprüche gestellt. Transportschäden kann man sich bei dem heutigen Wettbewerbsdruck im Grunde nicht mehr – oder nur in absoluten Ausnahmenfällen – leisten. Deshalb nimmt eine sachgerechte Containerstauung einen immer höheren Stellenwert ein. Zu diesem Zweck werden immer besser geeignete Hilfsmittel, wie beispielsweise ein Umreifungsband oder auch aufblasbare Stausäcke, eingesetzt. Damit kommen die Waren in aller Regel unbeschadet an ihrem Zielort an – wie weit oder stürmisch ihre Reise auch gewesen sein mag.

https://www.cordstrap.com/de/